Ist ein Firmenstempel Pflicht?

Als Unternehmer fragen Sie sich vielleicht, ob Sie verpflichtet sind, einen Firmenstempel zu haben, und wenn ja, was dieser mindestens enthalten muss.

Ein Firmenstempel ist etwas, das eigentlich jedes Unternehmen hat. Er gehört als unverzichtbares Utensil zum Arbeitsalltag. Deswegen ist die Annahme weit verbreitet, dass ein Unternehmen gesetzlich verpflichtet ist, einen Firmenstempel vorzuhalten. Ist das wirklich so, und wenn ja, wie muss ein Firmenstempel dann aussehen, damit er eine eventuelle gesetzliche Vorgabe erfüllt? Welche Pflichtangaben muss er enthalten? Diese Fragen möchten wir Ihnen im Folgenden beantworten. beantworten.

Firmenstempel-Pflicht für Unternehmen
Ja oder Nein?

Vom Gesetzgeber gibt es keine Firmenstempel-Vorschrift, ein Unternehmen ist also nicht per Gesetz verpflichtet, einen Firmenstempel vorzuhalten, wenn es sich nicht beispielsweise um eine Behörde oder eine Arztpraxis handelt. Aber es gibt kaum ein Unternehmen, das ohne Firmenstempel arbeitet, denn er erleichtert die tägliche Arbeit in einem Unternehmen doch sehr. Denn im Geschäftsalltag haben Firmenstempel häufig einen offiziellen Charakter und werden beispielsweise als Ersatz für eine persönliche Unterschrift vielfach akzeptiert.

Und wenn Sie ehrlich sind, geht es ohne Ihren Firmenstempel gar nicht. Der anfallende Schriftverkehr wird Ihrem Firmenstempel erheblich erleichtert. Der Empfänger bekommt einen schnellen Überblick über den Absender, Anschrift und Kontaktdaten sind bestens lesbar. Aber was schreiben Sie am besten alles drauf? Welche Inhalte sollte Ihr Firmenstempel mindestens wiedergeben? Da es keine gesetzlichen Vorschriften zu Pflichtangaben auf Firmenstempeln gibt, haben wir für Sie Empfehlungen aufgelistet.

Ihr Firmenstempel: Was muss drauf?

Gesetzlich sind Sie nicht verpflichtet, einen Firmenstempel vorzuhalten und müssen daher auch keine Pflichtangaben zu Firmenstempeln beachten. Aber wir möchten, dass Sie maximalen Nutzen von Ihrem Firmenstempel haben. Überdies ist ein Firmenstempel auch ein wichtiges Transportmittel für Ihr ganz eigenes Corporate Design, Ihr individuelles Unternehmenslogo. Er sorgt für schnelle Wiedererkennung. Daher empfehlen wir Ihnen, die folgenden Informationen auf jeden Fall auf Ihrem Firmenstempel unterzubringen.

  • Ihre Unternehmensbezeichnung
  • Wahlweise Angaben zur Art Ihrer Leistungen oder Produkte
  • Die Rechtsform (z.B.: GmbH, GbR, KG, AG, etc.)
  • Die genaue Anschrift Ihres Unternehmens: Straße, Nr., PLZ, Ort (auch ein Postfach können Sie angeben)
  • Kontaktdaten wie Telefon, Fax, E-Mail sind außerdem empfehlenswert, da sie Ihrem Empfänger die Kontaktaufnahme mit Ihnen erleichtern
  • Ihre Umsatzsteuer-ID, soweit Sie den Firmenstempel auch für buchhalterische Zwecke verwenden

Wir empfehlen Ihnen zudem, Ihr Firmenlogo mit auf den Stempel zu bringen. Es wertet Ihren Firmenstempel optisch auf und macht ihn einprägsam. Außerdem verleiht es Ihrem Unternehmen eine professionelle Wirkung gegenüber Kunden und Geschäftspartnern.